Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorbild und Vorreiterin

Universität Graz mit dem Staatspreis Familie & Beruf 2018 ausgezeichnet

Familie und Wissenschaft unter einen Hut zu bringen – dabei unterstützt die Universität Graz ihre MitarbeiterInnen mit einem Bündel an Maßnahmen. Und das überaus erfolgreich an- sowie in der Öffentlichkeit gut wahrgenommen. Denn nach zwei Top-Plätzen als familienfreundlichste öffentliche Einrichtung der Steiermark, wurde die Universität Graz am 12. Juni 2018 mit dem Staatspreis FAMILIE & BERUF in der Kategorie „Öffentlich-rechtliche Unternehmen und Institutionen“ ausgezeichnet.

Familienministerin Juliane Bogner-Strauß überreichte in Wien den Staatspreis an Vizerektorin Renate Dworczak und Julia Spiegl, Leiterin von unikid-unicare (v. l.) Foto: Elena Azzalini

Die Berücksichtigung von Aspekten der Work-Life-Balance und der Vereinbarkeit mit familiären Sorgepflichten hat an der Universität Graz einen hohen Stellenwert. Vizerektorin Renate Dworczak: „Es ist unserer Universität ein zentrales Anliegen, die intellektuelle, fachliche und persönliche Entwicklung ihrer Studierenden und ihrer MitarbeiterInnen zu fördern. Gleichstellung, Gleichbehandlung und Familienfreundlichkeit werden an der Universität Graz als Selbstverständlichkeit gesehen.“
Dass Forschung und Familie miteinander vereinbar sind, basiert auf vielen Initiativen, die in den vergangenen Jahren ins Leben gerufen wurden und mittlerweile etabliert sind. Die Universität Graz übernimmt damit eine Vorbildfunktion in und für die Gesellschaft – etwa mit dem Angebot der universitären Anlaufstelle für Vereinbarkeit unikid & unicare: „Wir bieten Beratung und Service rund um die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und familiären Sorgepflichten gegenüber minderjährigen und/oder pflegebedürftigen Angehörigen“, schildert Leiterin Julia Spiegl.

Zu den weiteren Vorzeigemaßnahmen gehört das Betriebskinderbetreuungszentrum Gaudeamus, das Krippen und Kindergärten mit wissenschaftlichen Begleitprojekten zusammenfasst. Eltern von Schulkindern werden bei Organisation von Ferienbetreuungsmöglichkeiten unterstützt.
Das Projekt „Work-Life-Balance in der Wissenschaft“ basierte auf einer aussagekräftigen Studie und mündete in einer umfassenden Maßnahmenplanung.
Einrichtungen wie Welcome Center, Dual Career Service helfen mit individueller Beratung und Service Familien aus dem Ausland.
Familiäre Aspekte finden an der Universität in besonderen Regelungen wie Gleitzeit, Papamonat und Mobilität Berücksichtigung.

http://www.familienfreundlichsterbetrieb.at

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.